FAQ


Häufig gestellte Fragen

Adolf Koch?
Unser Verein geht auf Adolf Koch (1897–1970) zurück – einen der Begründer der Freikörperkultur. Sein Motto: „Es gibt keine hässlichen Menschen. In der Bewegung ist jeder Mensch schön.“ Mehr erfährst Du hier.
Warum nackt? Was ist so gut daran?
Sich nackt und unbeschwert bewegen – dafür brennen wir, weil es gut tut, sich frei anfühlt und verbindet.
Wir finden, dass Menschen und ihre nackten Körper (heute) viel zu selten Ausdrucksmöglichkeiten abseits von Dusche, Bett und Saunabesuch haben. Gemeinsames Nacktsein in der Gruppe, beim Sport, in der Natur, wirkt sich nachweislich positiv auf die Selbstwahrnehmung, das eigene Körperbild und die Lebenszufriedenheit aus (Stichwort Body Positivity).
Viele unserer Aktivitäten haben einen Schwerpunkt auf Bewegung, da dies eine intuitive Art ist, den nackten Körper unverkrampft kennenzulernen.
Macht Ihr alles nackt?
Ja. Nur bei der Gymnastik ist Nacktheit optional (aus historischen Gründen). Du kannst aber ggf. Schuhe, einen Sport-BH oder Knieschoner tragen.
Auch die weiteren Aktivitäten sind überwiegend nackt. Bei unseren Ausflügen, Wanderungen und Fahrten sind wir immer nackt, wenn es die Temperaturen zulassen. Auch bei Gruppenabenden wie Aktzeichnen, Karaoke (bzw. Nudeoke ;)) oder Spieleabenden sind wir meistens nackt.
Ich habe gerade meine Periode. Ist das ein Problem?
Selbstverständlich nicht. Du kannst während dieser Tage bei unseren Aktivitäten etwas anlassen, oder ganz auf Deine Weise damit umgehen, ganz so wie Du Dich sicher und wohl fühlst. Gerne kannst Du Dich bei Fragen hierzu auch an unsere Diversity-Botschafterin Hanna (hanna@adolf-koch.de) wenden.
Auf wen treffe ich bei euch?
Bei uns triffst Du auf Menschen unterschiedlichster Herkunft, Altersgruppen, Geschlechtsidentitäten und Hautfarben. Diversität ist uns wichtig, u.a. gibt es eine FLINTA-Gruppe (female, lesbian, inter, non-binary, transgender, agender).
By the way: Unser Name “Familien-Sport-Verein” stammt aus früheren Zeiten und sorgt heute manchmal für Irritationen. Wir freuen uns über Einzelmitglieder genauso wie über Familien, die nicht dem klassischen Familienbild entsprechen.
Kann ich das Angebot erstmal ausprobieren, bevor ich Mitglied werde?
Ja, sehr gerne! Du kannst an vielen unserer Angebote als Gäst*innen teilnehmen. Hier erfährst Du mehr.
Außerdem gibt es die Möglichkeit einer vierwöchigen Probeteilnahme, in dieser Zeit kannst Du alle Sportarten, die Dich interessieren, so oft ausprobieren wie Du möchtest. Hier erfährst Du mehr.
An Gruppenabenden, den Volleyball-Fahrten und den Yoga-Wochenenden können nur Mitglieder teilnehmen. Weitere Fahrten sind offen für Gäst*innen, jedoch für Mitglieder deutlich günstiger.
Ich habe Interesse, traue mich aber noch nicht. Wie schaffe ich den ersten Schritt?
Keine Angst, so ging es vielen von uns anfangs auch. Erfahrungsgemäß legt sich die erste Nervosität aber schnell. Wenn Du vor Deiner ersten Teilnahme mit jemanden von uns darüber sprechen möchtest, melde Dich gerne bei Hanna.
Für FLINTA-Personen (female, lesbian, inter, non-binary, transgender, agender) gibt es außerdem eine Gruppe, die sich monatlich für gemeinsame Aktivitäten trifft. Mit dieser Gruppe möchten wir eine Brücke bauen und einen safe & brave space schaffen, in dem sich alle wohl damit fühlen können, soziale Nacktheit zu erleben.
Geht es bei Euch um Sex?
Nein. Wir sind nicht prüde, sondern möchten einen safe space anbieten, in dem sich alle wohlfühlen und Nacktsein in unbeschwerter Atmosphäre erleben können. Deshalb geht es bei uns nicht ums Spannen, Abchecken oder sonstwie erotisiertes Verhalten.
Sexualisierte oder wertende Blicke haben bei uns keinen Platz, ebenso verbale oder gestische Anmache. Selbstverständlich sind bei uns auch Diskriminierung, Rassismus, Ableismus, Sexismus, trans- und queerphobe Verhaltensweisen, Bodyshaming und übergriffige Verhaltensweisen tabu.
Ist beim Nacktsport die Verletzungsgefahr nicht größer?
Ein paar Millimeter Stoff sind kein Schutz gegen Verletzungen. Schuhe, Knieschoner oder ein Sport-BH können aber natürlich je nach Sportart sinnvoll sein.
Welche sportlichen Voraussetzungen muss ich erfüllen?
Keine besonderen, bei uns sind alle willkommen und wir sind in allen Sportarten offen für Anfänger*innen und Fortgeschrittene. Bei den meisten unserer Angebote kannst Du durch unsere Trainer*innen Unterstützung bekommen, um Dich weiter zu entwickeln. Mehr Infos findest Du auf den Seiten der jeweiligen Sportarten.
Corona?
Corona verändert die Welt, und hat auch uns nicht unberührt gelassen. Die aktuellen Massnahmen findet ihr hier.



Fragen zur Mitgliedschaft

Wie viel kostet eine Mitgliedschaft?
Unsere Mitgliedsbeiträge findest du hier.
Was beinhaltet eine Mitgliedschaft?
Als Mitglied kannst Du unser komplettes Sportangebot – bestehend aus Badminton, Body Awareness, Fußball, Gymnastik, Schwimmen, tischtennis, Volleyball, Wassergymnastik, Workout und Yoga – kostenlos nutzen. Außerdem bieten wir Dir monatliche Gruppenabende (z.B. Aktzeichnen, nackte Karaoke, Spieleabende…) an. In den warmen Monaten gibt es jede Menge FKK-Aktivitäten im Freien, von Nacktwanderungen über nackte Kanu- und Volleyball-Wochenenden bis hin zu längeren FKK-Fahrten mit umfassendem und abwechslungsreichem Programm (Sommercamp! ;)) Seit 2021 sind wir auch Teil des Saunasplash-Festivals am Plötzensee und gestalten dort das Workshops-Programm mit, sodass Du als Mitglied weniger für die Tickets zahlst. 🙂
Durch Deine Mitgliedschaft bei uns bist Du außerdem Mitglied im Deutschen Verband für Freikörperkultur (DFK) und in der Internationalen Naturisten-Föderation (INF-FNI). Mit Deinem Mitglieds-Ausweis bekommst Du weltweit Zugang zu FKK-Geländen.

Wie lange dauert eine Mitgliedschaft?
Die Dauer der Mitgliedschaft ist grundsätzlich nicht begrenzt. Du kannst Deine Mitgliedschaft schriftlich mit dreimonatiger Frist zum Halbjahr oder zum Ende des Jahres beenden.
Wie und wann muss ich Beitrag zahlen?
Bitte zahle Deinen Beitrag per Überweisung.
Deinen ersten Beitrag zahlst Du, wenn der Vorstand Deinen Aufnahmeantrag angenommen hat. In der Regel zahlst Du als neues Mitglied nicht gleich den vollen Jahresbeitrag, sondern nur für die restlichen Monate bis zum Jahresende (außer, Du wirst im Januar Mitglied). Danach zahlst Du Deinen Jahresbeitrag immer zum 1. Januar.